Würfel

Lese gerade mal wieder ein Lieblingsbuch aus vergangenen Zeiten, „Drei traurige Tiger“ von Guillermo Cabrera Infante. Ein Roman wie eine ausufernde, sprachverliebte Party-Nacht: kostet Kraft, ist nicht wirklich stringent, dafür äusserst anregend. Zeit-Rezensent Reinhard Baumgart empfindet es gar als >>Wortmusik […], die den Leser verschlingen kann.<<
Ich freue mich, dass ich darin sogar einen konkreten Bezug zum e-Beats Blog finde, nämlich eine weitere Antwort auf die Frage, warum denn Simmons-Klänge immer so staubtrocken aus der Lautsprecherbox drücken.  Auf Seite 254 erklärt mir Silvestre und eine kleine Skizze, dass ein Sechseck eigentlich nichts anderes als ein Würfel ist, der seinen Raum (die dritte Dimenson nämlich) verloren hat. Aha:

sechseck_wurfel
Mit größtem Respekt an den rhythmischen Übersetzer Wilfried Böhringer verabschiede ich mich mit einem: kaufen, lesen! bzw. zumindest im Buchladen mal in die Seiten 244ff versinken…

Eine Antwort to “Würfel”

  1. vom Sechseck zum Raum | E-BEATS Says:

    […] doch die Herzen eines jeden Simmons-Fans, aller Dub-Begeisterten, Kunstmenschen und so mancher Literaturfreunde schneller […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: