Mit Inhalt! zu neuem Anreiz

Parallel zum Einjährigen des Internet-Senders byte.fm macht sich Tobias Rapp in der Wochend-Taz Gedanken zum öffentlich-rechtlichen Radioprogramm. Daraus nun zwei konstruktive Vorschläge:

>>Ein hörenswerter Popsender müsste den Ehrgeiz haben dürfen, genau die Leute zu erreichen, von denen er handelt: Musiker, DJs, Produzenten, Labelmacher, Kritiker, Plattenhändler, Konzertveranstalter und all die anderen Menschen, die mit Musik be- und vertraut sind. Leute, die – da sollte sich niemand etwas vormachen -, erst wieder überzeugt werden müssen, das Radio anzuschalten.<<

>>Innen- und Außenperspektiven gegeneinanderstellen, Kleinpop mit Großpop konfrontieren, Metropolenklänge mit Sounds der Peripherie mischen – so entsteht heute Musik. So müsste auch Musikradio entstehen.<<

4 Antworten to “Mit Inhalt! zu neuem Anreiz”

  1. Sebastian Says:

    statt >>zitat<< zu schreiben könntest du (wenn du, wie ich annehme, an einem mac sitzt) auch einfach die richtigen zeichen verwenden 😉
    » = [umschalt]+[wahl]+[q]
    « = [wahl]+[q]

    wahl = option = alt
    umschalt = shift

    gedankenstriche sind auch ganz einfach: [wahl]+[-]
    und auslassungpunkte: [wahl]+[.]

    übrigens hab ich dein buch und vermisse auch da ein ernstzunehmendes lektorat und typografie. (was natürlich nichts am guten inhalt ändert)

  2. oli Says:

    hey sebastian,
    vielen dank für dein konstruktives feedback.

    meine oft regelfreie typographie hat mehrere gründe:
    – ich tu mich mit den neuen dt. rechtschreibungsregeln echt schwer. lese im zweifel zwar oft im duden oder netz nach, aber vieles erschliesst sich mir nicht wirklich bzw. nachhaltig…
    – weil ich viele regeln nicht verstehe oder blöd finde, stelle ich ab und an eigene auf. so auch im fall der möwchen: mir sind die regelkonformen anführungszeichen »zitat« zu klein, möchte ein zitat einfach gerne stärker hervorheben, daher benutze ich ein doppeltes größer als/kleiner als, also >> konsequenter weise sollte ich aber auch für ein weiteres, inneres zitat zitat<inneres zitat<, anstelle von „inneres zitat“ verwenden.
    aber: deine kurz-befehl-tipps sind angenehm, vielleicht kann ich sie für den gedankenstrich und den 3-punkt übernehmen 🙂
    – ich bin ein miserabler schreibmaschinen-schreiber, was oft zur inkonsequenz führt (gerne bei ß vs. ss)
    – beim buch gab es natürlich ein lektorat, aber auch hier gab es viele fälle von unsicherheit. vor allem bei eingedeutschten fach-termini, englischen bezeichnungen, eigenen „neu-wörter“, optik hinsichtlich des leseflusses (zuviele anführungszeichen lähmen). als beispiel dafür fällt mir die drum machine ein. was soll ich schreiben?
    drum machine, Drummaschine, Drum Machine, „drum machine“.
    der plural macht’s nicht einfacher…

    dennoch wäre ich für konkrete tipps (schwachstellen, lösungsmöglichkeiten) sehr dankbar, da ich im hintergrund diese ausgabe von fehlern befreien und verbessern will.

    herzliche grüße aus frankfurt,
    oli

  3. Sebastian Says:

    du kannst für zitate auch die extra dafür gedachten html-elemente verwenden. das müsste man wordpress eigentlich beibringen können.
    siehe z.b.
    http://jendryschik.de/wsdev/einfuehrung/auszeichnung/zitate bzw.
    http://de.selfhtml.org/html/text/zitate_adressen.htm#zitate
    wenn du dann im css einfach eine regel definierst, dass zitate fett oder kursiv, oder auch beides und bunt sind (übertreibs nicht), dann sind die deutlich 😉

    und was du am buch verbessern kannst:
    * leerzeichen, die nicht reingehören (z.b. „sampler ästhetik“ und „playback systeme“ – zumindest ein bindestrick gehört dazwischen, wenn nicht ganz zusammen).
    * anführungszeichen (nicht „zitat“, sondern „zitat“ oder »zitat«).
    * allgemein einfach die mikrotypografie. (gedankenstrich, mal-zeichen statt x, …)

    sogenannte deppenapostrophe hab ich grad auf anhieb keine gefunden. gut 😉

  4. tim Says:

    musiker-polizei ist zum teil angenehmer.
    gutes neues, oli.

    gruß,
    tim

Schreibe eine Antwort zu Sebastian Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: