Tondauer

Die Tondauer ist einer der vier prägenden Parameter eines einzelnen Tons/Klangs (- Tonhöhe, Tondauer, Lautstärke, Klangfarbe – ), dem der Trommlern nur selten Aufmerksamkeit schenkt.
Allein die Besen-Wischbewegung lässt eine individuelle Tonlänge zu. Ansonsten kannst du dein schwingendes Becken abstoppen, die Öffnung der Hihat-Becken timen, oder die Tondauer eines Toms mit der Hand beeinflussen.
Dieser Parameter wird also hauptsächlich durch die individuelle Beschaffenheit (Material, Stimmung) von Trommel oder Becken bestimmt und darüberhinaus nicht weiter beachtet.

Vorhin ist mir dann aufgefallen, dass die ganzen Echodrum Geschichten weitere Möglichkeiten bieten, diesem verkümmerten Parameter etwas Raum, und dadurch dem eigenen Spiel, mehr musikalischen Ausdruck zu verleihen…

Im E-Drum Sektor kannst du die Tonlänge oftmals dadurch bestimmen, indem du einem zweiten Pad den Befehl gibst, einen zuvor getriggerten Sound abzuschneiden (beim SPD-S funktioniert das über die „Mute Groups„). Gerade umgekehrt wie beim Klavier… schade, denn es wäre toll, wenn ein elektronischer Klang solange zu hören wäre, wie ich meinen Stock auf dem Pad gepresst halte…

Und abschliessend noch eine ganz andere Option: du stellst dir ein Mikrofon hin (oder ziehst ein Headset auf) und setzt deine Stimme ein. Die fünfte rhythmische Ebene, sozusagen. Und damit werden auf selbstverständliche Art und Weise verschiedene Tonlängen generiert.

Advertisements

2 Antworten to “Tondauer”

  1. oli Says:

    Lieber Oli, vielleicht sollten wir ja mal Levi an’s Mikro lassen wenn er Hunger hat 😉
    das gäbe sichelich eine sehr ausdauernde Tonlääääääääääääääääääääääääänge.

    Der Bert

  2. Workshop Drums & Percussion Frequenzbewusstes Schlagzeugspiel (III) | E-BEATS Says:

    […] + Kick (Phrasing bei Benny Greb und Frank Itt), Tondauer (durch verschiedene Spieltechniken bestimmen: Kick-Klöppel nach dem Anschlag im Fell oder […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: