Supraphonic

Letzte Woche bin ich unerwartet in einen Snaredrum-Engpass gerutscht. Da ich aber schon immer mal hören wollte, wie die „most recorded“ und gar „best snare ever?“ so tönt, habe ich mir kurzerhand bei Herrn Vogelmann eine ebensolche Ludwig Trommel besorgt. Eine 14 x 5 Supraphonic aus den goldenen Siebzigern, mit verchromtem Alu-Kessel, Tone Control und buntem Emblem:

Um tiefer in die Vintage/Ludwig Materie einzudringen, empfehle ich aus dem Stand mal folgende drei Seiten:

vintagesnaredrums.com ludwigdrummer.com vintage-drum-net.de

2 Antworten to “Supraphonic”

  1. oli Says:

    Wenn du dich mit verchromten Vintage Ludwigs auseinandersetzt, wirst du des öfteren über das anzüglich anmutende Wort „pitting“ stolpern.
    Gern auch als „alloy acne“ umschrieben, bezeichnet es in diesem Zusammenhang nichts anderes als den unumgänglichen Rostfraß…

  2. Pffffhhh | E-BEATS Says:

    […] von Carlton Barrett – sein Snare-Highlight ist dasselbe wie John Bonhams, die sechseinhalber Supraphonic LM402 – und höre mir dessen liebstes Bob Marley Album „Kaya“ […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: