Tourauftakt in Sofia

Die De Phazz Tour begann in der NDK Hall No.1, erstmal schön auf einem (roten) Miet-Schlagzeug. Das heisst ich bringe nur Becken, Stöcke und Elektronik mit, der Veranstalter kümmert sich um die traditionellen Trommeln. Das heisst auch: a. ich schau mal gespannt auf den Drumriser, b. ich suche gleich mal meinen Stimmschlüssel… Und dann geht auch gleich los:
Trockener Kick-Sound, eine discoid gedämpfte und satt gestimmte Backbeat-Snare (links), die später auch noch mit einem getriggerten Signal unterlegt wird.
Bei der Snare direkt vor mir werden alle Stimmschrauben feste angezogen, für einen offenen und ringigen Klang. Auf dieser Trommel werden vorallem Rimclicks, Ghostnotes, Fill-Ins und Timbale-Klischees gespielt. Das 14″ Standtom wird nicht wirklich tief gestimmt, eher in Richtung Kontext-abhängiger Trommelzwitter zwischen Mid-und Low-Tom.
Was die Beckenauswahl angeht, so habe ich zwei Crashbecken (Byzance 16″ Medium, 17″) für Akzente und anschwellende Klangfarben, dann ein Nietenbecken (20″ Clubride) für verbindendes Rauschen, und fein wie fett klingende Zauber-Hihats (14″ Amun Dry). Weitere Sounds kommen von Alu-Shaker, Mini-Maracas und Jingle-Stick.

imgp2911.jpgimgp2904.jpg

Nun zur Elektronik. Hier ist das SPD-S der Klangverwalter. Es sorgt Song für Song für das passende Snare-Sample, zusätzliche E-Sounds vom Pad und triggert via MIDI die Boom Bass Drum (Jomox M-Base).
Meine drei elektronischen Signale (Trigger, Claps und Boom) werden an der DI-Box einmal vom Tonmann, einmal von mir für mein Kopfhörer-Mix abgegriffen. Somit sind wir bei meinem Pult (Behringer RX1602) angelangt. Außer der E-Drums-Balance kann ich damit die Lautsärken von Monitormix, Clicktrack und Zuspieler regeln.

imgp2906.jpg

Bei De Phazz ist einiges an Elektronik geboten: Song für Song kommen vier Stereospuren aus dem Laptop.* Quasi ein festgelegtes Playback, welches vom Bassisten gestartet/gestoppet wird. Für Übergänge, spontane und interaktive E-Aktionen steuert Pit Baumgartner den EXS-Sampler auf einem zweiten Laptop. Zudem hat er ein kleine Dub-Station, ein Mischpult, auf dem ebendieser Sampler, sowie vier gesplittete Mikrosignale (2x Gesang, Snare, Saxofon) mit Echo verfremdet werden können.

imgp2914.jpg

* Um einen reibungslose Zuspielung zu gewährleisten arbeiten wir mittlerweile wieder mit MacOs9 und Logic 6. Sämtliche Audio-Daten, das Programm und das komplette System! kommen von einer 8 GB Flash Card.

So. Und heute abend spielen wir unser erstes Konzert in D. Mit einem, dem Bühnenbild angepassten weissen Tama Superstar 🙂 Viele Grüße vom Soundcheck!

imgp2968.jpg

2 Antworten to “Tourauftakt in Sofia”

  1. oli Says:

    Mal reinschauen:


  2. He Tama « E-BEATS Says:

    […] By oli Viele der De-Phazz Shows finden im Ausland ohne eigene Backline statt. Ich fliege also nur mit meinen 4 Becken, Sticks und dem Roland SPD-S (was sich zusammen mit […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: