Budda Machine

Da ich ja gerne mit elektronischen Zuspielern arbeite, stelle ich heute mal ein exotisches Konzept in den Raum. Weitaus billiger als Drummachine, Mehrspur-Rekorder oder Rechner, sorgt die Budda Machine für eine chillig-meditative Umgebung: ähnlich einer elektronischen Tanpura für den Sitar-Spieler, stellst du den batteriebetriebenen Presetplayer neben dich und trommelst über neun verschiedene Ambient-Flächen hinweg. Sollte dir der eingebaute Lautsprecher zu mickrig klingen, gäbe es auch eine Stereo-Miniklinken-Buchse, um den Bordun-Klang zur PA zu schicken.

Taugt aber auch als entspannende Installation fürs Wohnzimmer. E-Kunst aus China!

2 Antworten to “Budda Machine”

  1. Beruhigte Telefonie « E-BEATS Says:

    […] – ich habe ja dafür eine buddha-machine – und so stelle ich einfach diese in der Nähe meines Telefons […]

  2. oli Says:

    Jetzt auch als Emulation für das iPhone/iPodTouch:
    http://www.de-bug.de/musiktechnik/archives/2344.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: