Oldskool Tempobezeichnungen

Gefunden im Sequential Circuits Drumtraks Operation Manual (p.14/3) von 1983:
>>Although usually irrelevant to most drum machine work, it is sometimes handy to have at hand the classical names for tempo ranges.<<

Largo: 040-060bpm
Larghetto: 060-066bpm
Adagio: 066-076bpm
Andante: 076-108bpm
Moderato: 108-120bpm
Allegro: 120-168bpm
Presto: 168-200bpm
Prestissimo: 200-208bpm

Und jetzt gleich nochmal den tighten Eprom-Sound der Drumtraks nachhören, z.B. auf folgendem Track: $ New Sectors Movements „Anthem“ (2001)

2 Antworten to “Oldskool Tempobezeichnungen”

  1. Speed « E-BEATS Says:

    […] Es gibt ja nicht nur Genre-bezogene Ausssagen zu bestimmten Tempi: der Sekundenzeiger hat 60 Beats-per-Minute, technoide Geschwindigkeiten um die 140 erinnern uns […]

  2. Larghissimo « E-BEATS Says:

    […] Nord in der taz vom 21.06.10 (hier gehts weiter: mit Tempobezeichnungen, der Austellung zum obigen […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: